Permalink

Heute: DLFF-0374 Aktivierung von DC2ZP & DM9KS

Test im Feld

Mein portabler Digimode-Koffer kommt heute mal wieder zum Einsatz, denn ich streife mit Daniel (DC2ZP) durch die Brandenburger Wälder, um DLFF-0374 zu aktivieren.

Wir wollen primär auf den Bändern 20m und 40m Betrieb machen, haben uns aber auch auf 17m, 15m, 12m und 10m vorbereitet. Daniel macht SSB und ich werde mein Glück in PSK31 oder PSK63 versuchen.

Geplant ist, dass wir von Vormittags elf Uhr Ortszeit bis Nachmittags 15 Uhr QRV sind. Infos zur aktuellen Lage und Frequenzen gibt es bei Twitter unter dem Hashtag #DLFF-0374. APRS werde ich unter DM9KS-7 vor Ort auch mitlaufen lassen.

Ich würde mich freuen auch den ein oder anderen Leser des Blogs in mein Log zu bekommen.

Permalink

Wie du die Signale einer Funkwetterstation mit einem DVB-T Stick dekodierst

Mal etwas weg von der Anwendung bei Funkamateuren, sind die RTL-SDR ein beliebtes Spielzeug für „Hacker“ im weitesten Sinne. Aber auch ein großer Teil der Funkamateure wird sich dafür interessieren, was außer den bekannten Signalen noch so im Äther unterwegs ist, gerade wenn er sich mal ansieht, was im ISM-Band auf 70cm so los ist.

Gut zu erkennen im 70cm Band: Der ISM-Bereich mit diversen kurzen Datensignalen

Gut zu erkennen im 70cm Band: Der ISM-Bereich mit diversen kurzen Datensignalen

Dort senden diverse Geräte, die oftmals proprietäre Protokolle verwenden. Wer richtig tief einsteigen will, sollte sich eingehend mit Gnuradio beschäftigen und kommt dann natürlich auch an Linux nicht mehr vorbei. Hier empfehle ich, mal das Blog von Oona Räisänen zu besuchen, dort gibt es jede Menge Anregungen, wie man an ein unbekanntes Signal heran geht.

Doch steigen wir mal viel weiter oben ein und schauen uns einfach mal ein Tool an, welches sich auf einen bestimmten Zweck beschränkt, nämlich die Dekodierung von verschiedenen vordefinierten Protokollen. Weiterlesen →

Permalink

7 Tipps für deine Digimode-Makros

makro

Wer wie ich viel Digimodes macht, der hat Makros sicher auch zu schätzen gelernt. Makros sparen viel Zeit und können den Ablauf von QSOs beschleunigen. Oder aber den Informationsgehalt eines QSOs – sofern es nützlich ist – erhöhen.

Damit beim QSO-Partner kein Frust aufkommt, sollten einige Dinge bei der Verwendung von Makros beachtet werden. Weiterlesen →

Permalink

Wie du ein Rufzeichen für den Ausbildungsfunkbetrieb beantragst

ausbildungsrufzeichen-beantragen

Jeder Funkamateur kann bei der Bundesnetzagentur ein Rufzeichen für den Ausbildungsfunkbetrieb beantragen. Die Rechtsgrundlage dazu findet sich im Amateurfunkgesetz. Genauer spezifiziert wird der Ausbildungsfunkbetrieb in Paragraph 12 der Verordnung zum Gesetz über den Amateurfunk.

§ 12 Ausbildungsfunkbetrieb

  1. Der Ausbildungsfunkbetrieb dient der praktischen Vorbereitung auf das Ablegen der fachlichen Prüfung zum Erwerb eines Amateurfunkzeugnisses. Zur Durchführung des Ausbildungsfunkbetriebs sind zum Amateurfunkdienst zugelassene Funkamateure nach vorheriger Zuteilung eines Ausbildungsrufzeichens gemäß § 3 Abs. 3 Nr. 2 des Amateurfunkgesetzes berechtigt. Das Ausbildungsrufzeichen wird auf Antrag zugeteilt. Mit der Zuteilung wird der Berechtigungsumfang für den Ausbildungsfunkbetrieb festgelegt.
  2. Im Rahmen des Ausbildungsfunkbetriebs ist Personen, die nicht Inhaber eines entsprechenden Amateurfunkzeugnisses sind, die Teilnahme am Amateurfunkdienst unter unmittelbarer Anleitung und Aufsicht des Inhabers des Ausbildungsrufzeichens gestattet.
  3. Während des Ausbildungsfunkbetriebs ist von den Auszubildenden das zugeteilte Ausbildungsrufzeichen zu benutzen.
  4. Beim Ausbildungsfunkbetrieb sind von dem Auszubildenden Angaben über den Funkbetrieb schriftlich festzuhalten und vom Ausbilder zu bestätigen. Dieser hat die Aufzeichnungen ein Jahr aufzubewahren.

Im ersten Satz des ersten Absatzes ist eindeutig formuliert, was mit einem Ausbildungsrufzeichen erlaubt ist. Dennoch finden sich in einigen Foren seitenlange Beiträge mit unendlichen Diskussionen zu diesem Thema. Es ist müßig diese zu lesen, das Nachschlagen der entsprechenden Stellen im Gesetzt bringt da eher Klarheit. Weiterlesen →

Permalink

Projektidee: Ein quelloffener APRS-Client für die Kommandozeile

Nachdem ich mich gestern mal wieder über die verschiedenen APRS-Clients für Windows und Linux geärgert habe, hatte ich eine Idee. Als ich vor ein paar Jahren noch viel im IRC unterwegs war, verwendete ich zum Chatten den IRC-Client Irssi. Da ich damals auch gern ICQ und andere Messenger mit meinem favorisierten IRC-Client nutzen wollte, habe ich mir BitlBee installiert. BitlBee ist ein lokal installiertes Gateway, welches sich gegenüber einem IRC-Client als IRC-Server verhält. Nach außen hin verhält es sich hingegen wie ein normaler Instant-Messenger. Weiterlesen →

Permalink

Was ich vom QSL-Service der DARC QSL-Service GmbH halte?

qslservice

Ich habe für mein erstes Rufzeichen damals keine QSL-Karten drucken lassen, da ich wusste, dass das Rufzeichen nur für eine relativ kurze Zeit benutzt wird. Dennoch habe ich natürlich in dieser Zeit einige QSOs geführt, die irgendwie bestätigt werden mussten. Das habe ich dann erstmal via eQSL erledigt. Doch zu einem Funkkontakt gehört irgendwie auch eine richtige Bestätigung, also eine richtige gedruckte QSL-Karte auf Papier.

Da ich in der Vergangenheit fast nur Digimodes gemacht habe, liegt mein Log auch vollständig in digitaler Form vor. Der Gedanke, dass ich meine QSO-Daten vom Computer abschreibe und auf eine QSL-Karte schreiben müsste, löst keine Jubelschreie in mir aus. Das klingt irgendwie nach einem Job für Buchhalter und so schob ich die Aufgabe vor mir her. Weiterlesen →

Seite 1 von 4512345...102030...Letzte »
banner