Allgemein

Gastautoren gesucht: Bitte teile dein Wissen mit anderen Funkamateuren

Wer dieses Blog schon länger verfolgt und den ersten Artikel gelesen hat, der hier zum Start veröffentlicht wurde, der kennt die Ziele des Blogs und damit auch die Gründe warum ich dieses Projekt gestartet habe. Daran hat sich nichts geändert. Für alle anderen eine kurze Zusammenfassung der Ziele:

Ziel des Projekts ist die Förderung des Amateurfunks in Europa, sowie die Förderung des Wissenstransfers und des Erfahrungsaustauschs unter den Funkamateuren. Ein weiteres Ziel ist die Heranführung von Neulingen an das Thema Amateurfunk und damit letztendlich auch die aktive Gewinnung von Nachwuchs für den Amateurfunk.

Da unser Hobby Amateurfunk sehr viele Facetten hat, ist es für einen einzelnen Autoren nicht möglich das Thema in seiner vollen breite zu präsentieren. Das war übrigens auch der Grund warum ich, mich schon vor einiger Zeit auf die Suche nach Co-Autoren gemacht habe.

Mit dem Start des Community-Magazins vor wenigen Tagen wurde das Blog um ein weiteres wichtiges Standbein ergänzt, denn mit dem Heft werden auch viele Funkamateure und Kurzwellenhörer erreicht, die nicht unbedingt zu den Bloglesern gehören.

Um das Blog und das Community-Magazin inhaltlich weiter auszubauen, mache ich mich nun wieder auf die Suche nach Autoren, die hin und wieder einen Artikel im Blog oder Heft veröffentlichen möchten.

Von Co- und Gastautoren erwarte ich nicht unbedingt eine journalistische Ausbildung, sondern vielmehr ein ausgeprägtes Interesse am Amateurfunk bzw. an Funktechnik. Dabei sind blutige Anfänger und frisch Lizenzierte ebenso willkommen wie die alten Hasen. Denn genau diese Mischung macht in meinen Augen den Reiz aus und sorgt für den angestrebten Wissenstransfer zwischen den Generationen.

Um Artikel im Heft oder im Blog zu veröffentlichen sind keine besonderen IT-Kenntnisse nötig. Jeder der mit einem Browser oder einer Textverarbeitung zurechtkommt, kann Artikel bei uns einreichen. Die Redaktionsprozesse im Blog haben wir vollständig mit WordPress abgebildet und für die Arbeit am Heft wird ein privates Repository auf GitHub genutzt. Die notwendigen Schritte erkläre ich dann auch gern in einer individuellen Einweisung und über eine Fernwartung.

Als Co-Autor profitiert man von der Mitarbeit in diesem Projekt, denn es handelt sich um einen interessanten Nebenjob mit freier Zeiteinteilung und leistungsorientierter Vergütung. Außerdem bietet sich den Autoren ab und an die Möglichkeit neues Equipment auszuprobieren und über die Erfahrungen damit zu berichten. Wer – gemeinsam mit dem bestehenden Autorenteam  – an dem Projekt mitwirken möchte, kann mich gern kontaktieren.

Ich arbeite in einem IT-Systemhaus und bin überwiegend mit der Administration von Mail-Servern beschäftigt. Derzeit beschäftige mich viel mit VHF/UHF, APRS und HAMNET. Darüber hinaus sammle ich Erfahrungen im Antennenbau.

banner