Equipment

WLB-817S – ein interner Lithium-Polymer-Akku für den YAESU FT-817

Ich bin seit wenigen Wochen auch stolzer Besitzer eines YAESU FT-817. Da ich überwiegend portablen Betrieb mit dem Transceiver machen möchte, brauche ich natürlich eine zuverlässige Spannungsversorgung. Ich habe mich also im Netz ein wenig nach internen Akkus für den FT-817 umgesehen und kurzerhand den WLB-817S von WINDCAMP bei einem chinesischen Händler bestellt. Da der Händler ein Lager in Deutschland hat, war der Akku nach wenigen Tagen da.

Im Lieferumfang war neben dem Akku selbst ein passendes Ladegerät, ein Deckel für das Akkufach mit Ladeelektronik und eine Halterung für den FT-817.

Der Deckel für das Akkufach hat eine kleine Ladebuchse an der Unterseite. Da man das Funkgerät nicht richtig hinstellen könnte, während der Akku über die Ladebuchse geladen wird, liegt die genannte Halterung bei.

Technische Daten

  • Nennkapazität: 3000mAh
  • Maximale Kapazität: 3300mAh
  • Spannungsbereich: 9-12,V
  • Nennspannung: 11,1V
  • Maximaler Ausgangsstrom: 4A
  • Ladespannung: 12,6V
  • Ladestrom: 1-3A
  • Schutzschaltungen gegen: Überspannung, Kurzschlüsse, Überladen, übermäßiges Entladen
  • Abmessungen (BxTxH): 96×60×15(mm)
  • Gewicht: 180g

Einbau des Akkus

Der Einbau des Akkus ist relativ schnell erledigt. Einfach den originalen Akkudeckel entfernen und den Akku rausnehmen. Dann den LiPo einsetzen und mit dem neuen mitgelieferten Akkudeckel verschließen. Durch die Ladeelektronik am Akkudeckel ist für die Kabel etwas weniger Platz im Vergleich zum originalen Zubehör. Das Anschließen der winzigen Käbelchen erfordert etwas Fingerspitzengefühl. Wer riesige Bockwurst-Finger hat, sollte vielleicht seine YL fragen. 😉

Erster Eindruck

Der erste Eindruck zum Akku ist gut. Ich habe ihn bisher jedoch nur zu Trockenübungen benutzt, also um mich mit meinem neuen Transceiver vertraut zu machen und um an meinem Digimode-Setup zu feilen.

Noch kein Fazit

Ich habe den Akku angeschafft, damit ich in der nächsten Portabel-Saison schnell und oft QRV sein kann. Die Bewährung im Alltagseinsatz steht also noch aus. Diesen Blog-Artikel werde ich aktualisieren, sobald ich den Akku ein paarmal im Einsatz hatte.

Du besitzt diesen Akku auch?

Falls du diesen Akku im Einsatz hast, interessieren mich deine Erfahrungen damit. Bitte nutze die Kommentarfunktion, um deine Erfahrungen zu teilen.

Ich arbeite in einem IT-Systemhaus und bin überwiegend mit der Administration von Mail-Servern beschäftigt. Derzeit beschäftige mich viel mit VHF/UHF, APRS und HAMNET. Darüber hinaus sammle ich Erfahrungen im Antennenbau.

45 Kommentare zu “WLB-817S – ein interner Lithium-Polymer-Akku für den YAESU FT-817

  1. Pingback: Wie lange kann ich mit dem Windcamp LiPo Funkbetrieb machen? › HAMSPIRIT.DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*