Selbstbau

Morserino-32: Projekt ist auf Kickstarter online

Morserino-32. Mulitfunktionales Morsegerät, ideal zum lernen und Trainieren. Mit integriertem 70cm LoRa Transceiver.

Hier einmal ausnahmsweise etwas in eigener Sache: Die Kampagne für mein Morserino-32 Projekt  ist derzeit (noch bis 6. November) online. Nach nicht einmal einem Tag kann ich schon sagen, dass dies ein voller Erfolg ist: Die erste Unterstützung langte schon in der ersten Minute ein, das Finanzierungsziel (kalkuliert als das absolute Minimum, unter welchem eine Produktion  der Bausätze einfach nicht sinnvoll wäre) wurde bereits nach 2 Stunden (!) erreicht, nach 20 Stunden steht das Projekt bei 170% Finanzierung.

Besonders gefreut hat mich natürlich auch, dass mein Projekt  heute auch im Technik-Blog Geeky Gadgets vorgestellt wurde!

Wer das Projekt unterstützen möchte (und sich vielleicht dabei auch gleich einen Morserino-32 Bausatz sichern will) kann dies auf der Kickstarter Seite tun!

Schon vor der Eröffnung der Kampagne auf Kickstarter konnte ich den Morserino-32 (samt seiner LoRa Transceiver Funktion) auf einem TEDx Event in Wien vorstellen. Das Publikum (das ja sicher im Großen und Ganzen keine besondere Affinität zum Amateurfunk hatte) war sehr interessiert, und viele beteiligten sich auch an einem interaktiven Spiel, das ich extra für das Event für den Morserino programmiert hatte: Die Spieler mussten eine zufällige Frage mit “y” oder “n” beantworten – aber natürlich mit dem Paddle in Morsezeichen! Man musste also zumindest dieses zwei Zeichen so lernen, dass man sie fehlerfrei eingeben konnte (als Tempo wählte ich meistens etwa 70 Buchstaben pro Minute). Viele hatten ihren Spaß daran und lernten dabei auch gleich etwas Neues kennen.

Einer der beiden Morserino-32 Stände bei TEDx Vienna

Funkamateur seit 1967 (Lizenzprüfung ohne Morsen) bzw. 1968 (Morseprüfung). 1st QSO 20.7.1968. Nach vielen sehr interessanten Berufsjahren in IT und Informationssicherheit (in sehr internationalem Umfeld) nun im Ruhestand, wo mehr Zeit bleibt für die diversen Hobbies. Neben dem Amateurfunk sind das u.a. Photographie, Malen, Singen, Reisen, Camping & Wandern.

3 Kommentare zu “Morserino-32: Projekt ist auf Kickstarter online

  1. 70 Buchstaben pro Minute für Anfänger? Ganz schön abitioniert.

  2. Hallo Willi,
    ein tolles Projekt!
    Ich habe das Glück gehabt zu den “early-bird” Unterstützer zu gehören und bin natürlich ganz gespannt auf den Bausatz.
    Damit ich sobald der Bausatz (nächsten Monat…) da sein sollte, auch sofort los legen kann habe ich eine Frage:
    Welchen Formfaktor hat der Lipo-Akku in deinem Aufbau in etwa / wieviel Platz ist auf der Oberseite der Platine?
    Ich habe mich ein wenig umgesehen, und festgestellt das es 1S 600mAh Lipos durchaus in deutlich verschiedenen Abmessungen gibt. Leider kann man die Lipo-Zelle auf den Photos nicht so gut erkennen.
    Vielen Dank!

    • Hallo DM5MD,
      ich verwende für meine Prototypen diesen Akkutyp: https://www.amazon.de/gp/product/B071R75L8J/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1
      Die Abmessungen sind mit 5,8 x 1,9 x 0,8 cm angegeben, und der passt sehr schön unter den Sockel des MC Moduls; befestigt wird er mit dünnem doppelseitigem Klebeband. Wer mit 600 mAh nicht genug hat, kann auch einen Akku mit höherer Kapazität nehmen, und diesen dann auf der Platinenunterseite anbringen. Da is natürlich viel Platz, allerdings darf auch dort eine Höhe von 8-9mm nicht überschritten werden (außer man nimmt höhere Abstandsbolzen – dzt 10mm – dann kann man fast alles einbauen). Ich könnte mir vorstellen, dass sogar dieser Akku https://www.amazon.de/Akku-King-Li-Polymer-1868559-2200-mAh-2200-mAh-Lithium-Polymer/dp/B00282RTP2/ unten rein passt – hab das aber nicht ausprobiert (der ist nur 5mm dick, ragt aber dann in den Bereich, wo die Lautsprecher-Laschen raus stehen; sollte sich aber ausgehen. Weiß auch nicht, ob der Stecker passt, aber da kann man ja nötigenfalls selber einen Molex Stecker dran tun dran tun).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*