Neuigkeiten

Wetterballon der TU Berlin: Frequenzen und Infos zum Empfang von DK0TU-11

Wir haben ja schon vor ein paar Tagen über den Start des Wetterballons von DK0TU anlässlich der Langen Nacht der Wissenschaften berichtet. Hier einige Infos zu den verwendeten Frequenzen und Modulationsarten, die wir auf Anfrage erhalten haben.

APRS: 1200 Baud AFSK

Auf 144.800 MHz in IARU Region 1 (Frequenz wechselt in anderen Ländern, falls der Ballon so weit kommt). Positionsdaten und Telemetriedaten. Wird automatisch ins APRS-IS eingespeist über reguläre IGates. Keine besondere Software notwendig. Außerdem wird über 1k2 APRS auch alle 20 Sekunden ein Picture Frame ausgesendet. Dieser beginnt mit den ASCII Zeichen {{I . Dieser wird als “User defined experimental, type Image” ins APRS-IS weitergeleitet und von unserem Server heraus extrahiert. Dort werden die Daten leicht umgewandelt und zu ssdv.habhub.org gepostet. Es ist keine besondere Software notwendig.

APRS 9k6: 9600 Baud GFSK

Es werden zusätzlich auf 144.860 MHz hochauflösende Bilder im Sekundenabstand auf einer separaten 2m Frequenz ausgesendet. Das Datenformat ist prinzipiell identisch mit 1k2 APRS, aber es wird ausdrücklich darum gebeten, den Datenstrom nicht ins APRS-IS weiterzuleiten. Empfangen kann man das z. B. mit einem RTL-SDR Dongle und Direwolf oder mit einem geeigneten TNC und Transceiver. Wer die Bilder dekodieren möchte, sollte sich die englischsprachigen Hinweise im DK0TU-Blog durchlesen.

Viel Spaß beim Empfang.

Wer nicht Empfangsbereit ist, kann bei aprs.fi schauen wo sich der Ballon befindet.

Ich arbeite in einem IT-Systemhaus und bin überwiegend mit der Administration von Mail-Servern beschäftigt. Derzeit beschäftige mich viel mit VHF/UHF, APRS und HAMNET. Darüber hinaus sammle ich Erfahrungen im Antennenbau.

0 Kommentare zu “Wetterballon der TU Berlin: Frequenzen und Infos zum Empfang von DK0TU-11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

banner