Neuigkeiten

DK0TU mit Sonder-DOK bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Seit den 70er-Jahren gibt es die Amateurfunkstation der TU Berlin. Am 11. Juni von 17 bis 23:30 kann die Station im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften besucht werden. Es gibt moderne wie auch historische Funktechnik zu bestaunen, bei einer Fuchsjagd können kleine Peilsender auf dem Campus gesucht werden und für besonders Interessierte gibt es die Möglichkeit, ein SWL-Diplom zu erwerben.

Für 17:30 ist der Start eines Wetterballons geplant, welcher in regelmäßigen Abständen seine Position und Bilder per Funk übermittelt. Bis zum Ende der Langen Nacht werden die Flugroute und die empfangenen Bilder dargestellt.

Während der Veranstaltung wird ab 17 Uhr Küchenzeit Vorführbetrieb auf Kurzwelle durchgeführt. Dabei wird das Sonder-DOK „LNDW“ vergeben. Skeds können im Raum Berlin auf der Clubfrequenz 430,200 MHz FM ausgemacht werden.

73 im Namen von DK0TU, Mathis DB9MAT

1 Kommentar

  1. Pingback: Wetterballon der TU-Berlin: Frequenzen und Infos zum Empfang › HAMSPIRIT.DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

banner