Neuigkeiten

DARC geht Partnerschaft mit RFinder ein

RFinder, eine weltweite Repeater-Datenbank, hat nach den Amateurfunkverbänden von Kanada, Mexiko, Großbritannien und Italien nun auch mit dem DARC eine Partnerschaft abgeschlossen. Deutsche Amateure, die eine Subskription von RFinder eingehen, unterstützen damit auch den DARC finanziell.

Das RFinder World-Wide Repeater Directory (WWRD) kann über das Web, über spezielle Apps auf Android und iOS Geräten, oder über Programmiersoftware wie CHIRP angesprochen werden, um Zugriff zu allen relevanten Daten (Standort, Betriebsmodi, Frequenzen, Töne, Offsets etc) zu erhalten. Die speziellen mobilen Apps zeigen sofort alle interessanten Umsetzer in geographischer Nähe, und der Zugriff über Software wie CHIRP ist natürlich enorm hilfreich beim Programmieren des Funkgeräts.

Die Datenbank umfasst derzeit 175 Länder und über 50.000 Repeater.

Näheres hier und hier.

Funkamateur seit 1967 (Lizenzprüfung ohne Morsen) bzw. 1968 (Morseprüfung). 1st QSO 20.7.1968.
Nach vielen sehr interessanten Berufsjahren in IT und Informationssicherheit (in sehr internationalem Umfeld) nun im Ruhestand, wo mehr Zeit bleibt für die diversen Hobbies.
Neben dem Amateurfunk sind das u.a. Photographie, Malen, Singen, Reisen, Camping & Wandern.

0 Kommentare zu “DARC geht Partnerschaft mit RFinder ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

banner