Allgemein

Arabische Emirate werden Amateurfunksatelliten ins All schicken

Später dieses Jahr ist der Start des Satelliten Nayif-1 geplant, der vom Mohammed Bin Rashid Space Center und der American University of Sharjah entwickelt und gebaut wird. Er wird die Erde in einem niedrigen (400 – 750 km) sonnensynchronen Orbit umkreisen und einen UHF – VHF Lineartransponder für CW und SSB mit sich führen (mit einem halben Watt Ausgangsleistung). Folgende Frequenzen wurden mit der IARU für diesen Satelliten koordiniert:

  • 145.940 MHz: 1200 bps BPSK FUNcube Bake
  • 435.045 – 435.015 MHz: Uplink SSB/CW Transponder
  • 145.960 – 145.990 MHz: Downlink

Mehr dazu hier und hier, Ankündigungen gibt es auch über Twitter.

Funkamateur seit 1967 (Lizenzprüfung ohne Morsen) bzw. 1968 (Morseprüfung). 1st QSO 20.7.1968. Nach vielen sehr interessanten Berufsjahren in IT und Informationssicherheit (in sehr internationalem Umfeld) nun im Ruhestand, wo mehr Zeit bleibt für die diversen Hobbies. Neben dem Amateurfunk sind das u.a. Photographie, Malen, Singen, Reisen, Camping & Wandern.

0 Kommentare zu “Arabische Emirate werden Amateurfunksatelliten ins All schicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

banner