Neuigkeiten

Digipeater auf der ISS arbeitet wieder im 2-Meter-Band

Vor ungefähr einem halben Jahr ist das Funkgerät, das für den Digipeater auf der ISS genutzt wurde ausgefallen. Das Ersatzgerät erreichte im Februar im Rahmen einer Versorgungslieferung die Internationale Raumstation. Es wurde jedoch nicht gleich in Betrieb genommen und stattdessen eingelagert. In den letzten beiden Tagen berichteten mehre Funkamateure auf Twitter, dass die Inbetriebnahme des neuen 2-Meter-Handfunkgeräts an Board der ISS sehr bald stattfinden wird. Gestern um 13:48 UTC war es dann soweit. G7HCE bestätigte den Empfang der ISS auf der üblichen VHF-Frequenz.

Ich selbst wollte diese Nachricht natürlich schnellstmöglich verifizieren und stand kurze Zeit später mit meiner Ausrüstung auf dem Feld, um Betrieb über die ISS zu machen. Dabei habe ich die Pakete von LB8UG und RV4CQ empfangen und bin selbst von anderen Stationen gehört worden.

Ich freue mich, dass der Digipeater nun wieder im 2-Meter-Band aktiv ist, denn der Ausgleich des Dopplereffekts kann in dem Band bei der kurzen Überflugdauer vernachlässigt werden. Zudem stehen mehr aktive Stationen als potentielle QSO-Partner zur Verfügung.

Wer nun erstmals Betrieb über die ISS machen möchte, sollte sich meinen Artikel “APRS via ISS – Mit einfachem Equipment” zum Einstieg durchlesen. Darin beschreibe ich meinen Einstieg und meine erprobte Ausrüstung.

APRS via ISS – Mit einfachem Equipment

 

 

 

Ich arbeite in einem IT-Systemhaus und bin überwiegend mit der Administration von Mail-Servern beschäftigt. Derzeit beschäftige mich viel mit VHF/UHF, APRS und HAMNET. Darüber hinaus sammle ich Erfahrungen im Antennenbau.

6 Kommentare zu “Digipeater auf der ISS arbeitet wieder im 2-Meter-Band

  1. Ich hatte es auch schon gehört (posting auf issfanclub.com) und freue mich wieder ganz unkompliziert über die ISS zu kommunizieren.
    Ich werde in der nächsten Zeit wieder heavens-above stärker im Blick haben. Gerade in einer lauen klaren Sommernacht ist es toll die ISS eventuell sogar noch durch die Sonne angeleuchtet über den Himmel ziehen zu sehen und gleichzeitig APRS-Beacons hinzuschicken.
    Bleibt abzuwarten was für neues Equipment noch hochgeflogen wird – ich glaube da soll noch etwas kommen.

  2. Hallo, hab den neuen Transceiver auf der ISS auch schon erfolgreich auf der 145,825 MHz mit APRS getestet. Immer wieder eine tolle Sache über den “Weltraum” zu kommunizieren!

    73 de DO6WAB
    Jürgen

    • Hallo Jürgen,

      Ja deine Bake habe ich auch schon empfangen. Lass uns Mal ein QSO via APRS machen demnächst.

      73 Silvio

      • Hallo Silvio,

        können wir sehr gern machen, melde Dich doch einfach und wir suchen einen passenden Termin.

        73 de Jürgen
        DO6WAB

  3. Hallo Silvio,

    schon mehrfach sehr gute Verbindungen über RS0ISS geführt, die QSL Karte konnte ich auch schon ergattern.

    73 de Jürgen
    DL6WAB

  4. Kann es sein, dass es wieder Probleme gibt? Schon seit Wochen kein Signal mehr von da oben empfangen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

banner