Equipment Selbstbau

Nach dem BITX40 kommt der uBITX (Micro-BITX)

Ashhar Farhans BITX40 ist international zum ganz großen Erfolg geworden – man kommt mit der Produktion des 50€ 40m SSB Transceiver-Bausteins kaum nach. Aber Farhan (VU2ESE) hat schon wieder ein neues Eisen im Feuer: eine weitere Variante (bzw. ein Redesign) seines BITX Transceivers, diesmal als Doppelsuper für den gesamten Kurzwellenbereich, und ebenfalls mit einem Arduino software-gesteuert: den uBITX (sprich micro-BITX).

Blockdiagramm des uBITX

Noch existiert das Teil nur als Einzelstück, aber Schaltpläne sowie Software kann man bereits herunterladen, so dass für die geübteren Bastler einem Nachbau nichts im Wege steht.

Hier kurz die Eckdaten:

  • Frequenzbereich 80 – 10m
  • 10 W Ausgangsleistung (80m) bzw. 5 W (10m). Die PA ist in Gegentaktschaltung aufgebaut.
  • CW und SSB (LSB und USB umschaltbar)
  • einfache AGC
  • Verwendet alle 3 Oszillatoren des Si3551A (für 1. und 2. Mischer, sowie für den BFO)
  • Minimalistisches Bedienungskonzept (2 Potentiometer, 1 Pushbutton, und die PTT Taste bzw. die Morsetaste)
  • Frequenzanzeige und einfaches Menü über zweizeilige LCD Anzeige
  • Einfach aufzubauen und abzugleichen
  • Alle Bauteile zusammen kosten ungefähr 50 €
  • natürlich softwaremäßig erweiterbar
So sieht Farhans Prototyp innen aus

Man kann gespannt sein, ob es auch für diesen Transceiver eine fix und fertige Baugruppe wie beim BITX40 geben wird – Farhan meinte, es wäre gut, wenn es zuerst eine Reihe von Nachbauten gäbe, damit allfällige Kinderkrankheiten ausgemerzt werden können, bevor man in die Serienproduktion geht.

Auf Youtube gibt es auch schon ein Video, in dem Farhan seinen Transceiver vorstellt.

Was man diesem Transceiver wohl noch spendieren sollte, sind etwas schärfere Ausgangsfilter; so wie das Design derzeit aussieht, erfüllt er wohl nicht (oder zumindest nicht auf allen Bändern) die strengen Vorgaben des Gesetzgebers.

Wenn jemand schon lange den Wusch hatte, einmal einen kompletten KW Transceiver selber zu bauen – hier ist ein erfolgversprechender und kostengünstiger Weg!

Funkamateur seit 1967 (Lizenzprüfung ohne Morsen) bzw. 1968 (Morseprüfung). 1st QSO 20.7.1968. Nach vielen sehr interessanten Berufsjahren in IT und Informationssicherheit (in sehr internationalem Umfeld) nun im Ruhestand, wo mehr Zeit bleibt für die diversen Hobbies. Neben dem Amateurfunk sind das u.a. Photographie, Malen, Singen, Reisen, Camping & Wandern.

0 Kommentare zu “Nach dem BITX40 kommt der uBITX (Micro-BITX)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

banner