Equipment

QRP Wattmeter von QRP Project

Lange war ich auf der Suche nach einem vernünftigen QRP Wattmeter. Ich wollte vor allem eins haben, mit dem ich auch den Bereich bis 100mW messen kann. Das benötige ich zum Beispiel für meine WSPR Anwendungen. Nach etlichen Selbstbauten, die mir am Ende nicht zusagten, habe ich mich entschieden das WM2 von Oak Hill Research bei QRP Project zu kaufen. Nicht ganz billig – aber ein absolut professionelles Gerät.

 

Ich kann jetzt sagen, das es in keinem QRP Shack fehlen sollte. Das Gerät ist ein Bausatz. Ich habe insgesamt knapp 5 Stunden für Zusammenbau und Abgleich benötigt. Keine Angst! – Abgleich hört sich hier nicht so böse an wie es scheint. Der Aufbau wird in einer englischen Dokumentation wunderbar und verständlich beschrieben und funktioniert einwandfrei.

 

Der mechanische Zusammenbau ist völlig unkritisch und verlief perfekt. Für den Abgleich wurden auf der Platine 2 Drahtbrücken verlötet. An der einen Messbrücke wird gegen Masse lediglich eine Spannung mit einem Digital Voltmeter gemessen, die über 4 verschiedene Potis in ca. 6 Arbeitsschritten eingestellt wird. Am Ende wird die andere Messbrücke einfach nur durchtrennt – fertig!

 

Das obere Foto zeigt das WM2 in Aktion. Gemessen wird hier an dem WSPRlite von Sotabeams. Gemäß der Beschreibung soll es auf dem 40m Band ca. 200-300mW abgeben. Ich messe hier 250mW und bin total zufrieden.

73, de Peter – DL4ABB

Funkamateur seit 1982. Sein größte Interesse gilt dem Kurzwellenfunk drinnen und draußen, der Morsetelegrafie, sowie dem Selbstbau von Antennen und nützlichen Hilfsmitteln. "Computer sind gut, aber im Amateurfunk braucht man sie nicht wirklich!" Seine zweite Leidenschaft ist die Musik - dann ist er mit Gitarre und Mundharmonika als Singer/Songwriter unterwegs.

2 Kommentare zu “QRP Wattmeter von QRP Project

  1. Vor Jahren habe ich das WM2 mal im QRL im Kalibrierlabor einmessen lassen. Der Prüfingenieur (damals DL7KHA) war verblüfft, das WM2 war genauer als day Baird 🙂

  2. Ja, nett, aber QRP wird doch häufig mobil gemacht oder im Urlaubs-Shack, und dieses Gerät erscheint mir da ein wenig groß und unhandlich geraten zu sein. Man vergleiche TRX und Wattmeter am Foto ….

    73
    Gerhard
    OE3GKC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

banner