Allgemein

Wie du Rufzeichen via APRS-Nachricht nachschlagen kannst

Mit APRS kann man wesentlich mehr machen als nur Positionsdaten in die Welt hinaus zu senden. Auch interaktive Dienste, die einem das Leben als Funkamateur einfacher machen, lassen sich damit abbilden. Einer dieser Dienste ist zum Beispiel das Nachschlagen von Rufzeichen.

In Zeiten des Internets braucht man eigentlich nur einen Browser und eine Internetverbindung, um herauszufinden wer der Inhaber einer Rufzeichens ist. Doch wenn man beides nicht zur Hand hat, lässt sich ein Rufzeicheninhaber auch via APRS ermitteln. Ein besonderer APRS-Client oder ein spezielles Gerät wird dazu nicht benötigt; lediglich APRS-Messages empfangen und senden muss man können.

Um die Rufzeichensuche zu starten, schreibt man eine Nachricht an WHO-IS, welche nur das nachzuschlagende Rufzeichen enthält. Einen Augenblick später bekommt man die Antwort vom WHOIS-Server. Die Antwort enthält dann mindestens den Namen des Rufzeicheninhabers. Manchmal ist die Lizenzklasse und das Land ebenfalls mit angegeben.

Wer etwas ausführlichere Informationen zu einem Rufzeichen haben möchte, der kann den Parameter verwenden um ein mehrzeilige Antwort mit weiteren Informationen zu erhalten. Also wieder eine Nachricht an WHO-IS verfassen und ein f vor das nachzuschlagende Rufzeichen schreiben.

Ich bin mir sicher, dass einige von euch diese Funktion noch nicht kannten und hoffe, dass sie dem einen oder anderen von euch irgendwann mal nützlich sein kann.

1 Kommentar

  1. Ist ja mal Geil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

banner