Allgemein

WSPR: Empfangsergebnisse mit einer Indoor-Loop im 40m Band

Ich habe gestern Abend mein SDRplay mittels virtuellem Audiokabel mit meinem kleinen Notebook verbunden. Dann habe ich SDR# und WSPR angeworfen und mich einfach überraschen lassen, was ich so empfange. Als Antenne kam die ML052  zum Einsatz. Installiert wurde die Antenne provisorisch an der Gardinenstange. Das freut zwar die Nachbarn, aber zieht in der Regel den Zorn der YL auf sich 😀

Hier sind meine Spots von gestern Nacht.

wspr-2016-04-29_06-55-11

Was mich hier jetzt völlig verwirrt, sind die letzen beiden Spots von LD3JVD und L5KXX, da ich diese nicht verifizieren kann. Den Spot von OH6MQM habe ich mit anderem Station verglichen – der ist korrekt. Als mögliche Fehlerquelle ab 04:10 UTC könnte ein Bandwechsel in SDR# sein, den ich aber nicht in WSPR vollzogen habe. Eigentlich stelle ich die Frequenzen gleichzeitig um, wenn ich keine CAT-Steuerung habe, aber ich könnte es einfach vergessen haben.

Da ich zu den letzten beiden Stationen auch keine Infos im Web oder andere Empfangsberichte gefunden habe, bin ich natürlich umso mehr verwundert. Vielleicht kann es jemand von euch aufklären?

Ich arbeite in einem IT-Systemhaus und bin überwiegend mit der Administration von Mail-Servern beschäftigt. Derzeit beschäftige mich viel mit VHF/UHF, APRS und HAMNET. Darüber hinaus sammle ich Erfahrungen im Antennenbau.

2 Kommentare

  1. Pingback: WSPR: Empfangsergebnisse mit einer Indoor-Loop im 80m Band › HAMSPIRIT.DE

  2. Hallo Silvio,

    nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, habe ich etwas ganz neues gelernt. Habe ein paar weitere Webseiten gefunden die mir das System oder besser das Prinzip erklärt haben. Danach gleich mal meinen RX angeschmissen um etwas zu empfangen. Schöne Sache.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Weak_Signal_Propagation_Reporter

    Danke.

    Gruß Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

banner