Allgemein Neuigkeiten

Palästinensische Funkamateurin erhält den internationalen Anita Borg Preis

YL Mai Abualkas Temraz E41MT aus Gaza hat von der Anita Borg Stiftung den “Change Agent ABIE” Preis erhalten. Dieser Preis geht jedes Jahr an 3 Frauen außerhalb der US für besondere Verdienste um neue Chancen für Frauen im Technologiebereich.

Mai ist Koordinatorin des “Mentorship & Women’s Inclusivity Program” bei der Organisation Gaza Sky Geeks (GSG), Gaza’s erster Organisation, die Start-Ups unterstützt und betreut.

Mai ist die erste Frau, die in Gaza eine Amateurfunklizenz erwarb; 2013 gründete sie dort den “Amateur Club”, ein Trainingcenter und Hackerspace mit dem Ziel, junge Leute für Naturwissenschaften, Mathematik und Technologie zu begeistern.

Mehr über diesen Preis und Mai Temraz erfahrt ihr in den Southgate Amateur Radio News und auf der Webseite des Anita Borg Institutes.

Funkamateur seit 1967 (Lizenzprüfung ohne Morsen) bzw. 1968 (Morseprüfung). 1st QSO 20.7.1968. Nach vielen sehr interessanten Berufsjahren in IT und Informationssicherheit (in sehr internationalem Umfeld) nun im Ruhestand, wo mehr Zeit bleibt für die diversen Hobbies. Neben dem Amateurfunk sind das u.a. Photographie, Malen, Singen, Reisen, Camping & Wandern.

0 Kommentare zu “Palästinensische Funkamateurin erhält den internationalen Anita Borg Preis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

banner