Allgemein

APRSdroid mit OpenStreetMap offline nutzen

Heute möchte ich euch kurz erklären, wie ihr APRSdroid mit dem Kartenmaterial von OpenStreetMap nutzen könnt. Das OSM-Kartenmaterial wird einmal vor dem Betrieb vollständig heruntergeladen und installiert. Während des Betriebs ist dann keine Internetverbindung zum Download der Daten mehr notwendig.
wpid-screenshot_2015-07-05-21-05-57.png

Die Schritte sind denkbar einfach und lassen sich schnell umsetzen. Der Download des Kartenmaterials könnte – je nach Internetverbindung – etwas länger dauern.

  1. Erlaube die Installation von Apps mit unbekannter Herkunft.
    Dazu gibt es meist unter Einstellungen / Sicherheit einen Menüpunkt. Die Installation von Apps aus unbekannten Quellen muss erlaubt werden, denn die OSM-Version von APRSdroid kann nicht über Googles PlayStore installiert werden.
  2. Download der APK-Datei von https://aprsdroid.org/osm/apk
    Am besten lädst du die kleine Datei gleich auf dein Android-Gerät herunter. Anschließend führst du sie aus und installierst sie.
  3. Download des Kartenmaterials von http://download.mapsforge.org/maps/europe/
    Ganz Deutschland fällt mit anderthalb Gigabyte schon etwas ins Gewicht, aber wer nur einzelne Bundesländer braucht, kann hier etwas Speicherplatz einsparen.
  4. Auswählen des Kartenmaterials in den APRSdroid-Einstellungen
    Ziemlich weit unten unter „Map File name“ muss die eben heruntergeladene Kartendatei ausgewählt werden. Fertig.

Ich arbeite in einem IT-Systemhaus und bin überwiegend mit der Administration von Mail-Servern beschäftigt. Derzeit beschäftige mich viel mit VHF/UHF, APRS und HAMNET. Darüber hinaus sammle ich Erfahrungen im Antennenbau.

2 Kommentare

  1. Jürgen, DL3MBU

    Guter Artikel! Danke!

  2. Habe das gerade gemacht. Danke für den Tipp. Die Datei muss man aber erst in android.map umbenennen, dann funktioniert es super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

banner