Allgemein

Gewinne einen Raspberry Pi 2 Model B

Gestern habe ich gesehen, dass unsere Facebook-Seite fast 700 Fans hat. In einer spontanen Aktion habe ich dann auf Facebook dazu aufgerufen, euren Freunden von dem Projekt zu erzählen und damit gleichzeitig ein Gewinnspiel angekündigt. Als ich dann abends wieder den Status kontrolliert habe, hatte die Seite 699 Fans. Das Ziel wurde also ganz knapp nicht erreicht und eigentlich müsste das Gewinnspiel ja jetzt ausfallen, oder?

Meine Ankündigung war mit dem Zeitraum „heute“ sehr schwammig und unpräzise formuliert. Mein Fehler: Ich habe keine Angabe zur Zeitzone gemacht. Wenn man nun einfach eine andere Zeitzone zu Grunde legt, dann wäre ja die geforderte Bedingung erfüllt, oder?

Der eigentliche Grund dieses Gewinnspiels ist, dass ich die Gelegenheit nutzen wollte um mich bei euch zu bedanken. Ohne euch als treue Leser, würde das Projekt wohl keinen Spaß machen. Ich sage also hiermit allen Lesern und Kommentatoren vielen Dank.

Das Gewinnspiel

In diesem Gewinnspiel gibt es einen Raspberry Pi 2 Model B* zu gewinnen. Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist einfach und erfordert keinen Facebook-Account! Du musst lediglich einen Kommentar unter diesem Blog-Artikel verfassen und die folgende Frage beantworten.

Was würdest du mit dem Raspberry Pi tun, wenn du der Gewinner bist?

Bei den Antworten ist eure Kreativität gefragt. Mich interessiert welche Projekte zu diesem kleinen Computer in eurem Kopf herumschwirren.

Bedingungen des Gewinnspiels

  1. Die Gewinnspielfrage muss als Kommentar unter diesem Artikel im Blog beantwortet sein.
  2. Für die Gewinnbenachrichtigung muss eine gültige E-Mail Adresse hinterlegt sein. Nein, es ist nicht notwendig den Newsletter zu abonnieren.
  3. Nur ein Kommentar pro Person.

Das Gewinnspiel endet am 30.04.2015 um 23:59 UTC. Der Gewinner wird per Zufallszahl ermittelt und hier im Blog am 01.05.2015 bekannt gegeben. Der Preis wird per Post an den Gewinner übermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Reagiert der Gewinner innerhalb von sechs Wochen nicht auf meine Gewinnbenachrichtigung, wird der Preis erneut verlost.

So. Nun überlegt euch mal eben eine interessante Antwort für die Gewinnspielfrage und dann ab in die Kommentare damit.

Noch ein Hinweis: Die Kommentare werden zum Schutz vor Spam moderiert. Es dauert also etwas bis der Kommentar erscheint.

52 Kommentare

  1. hi,

    In Kombination mit einem Hackrf einen DVB-T SenderEmpfänger aufbauen.

    Gruß DC8WAN

  2. Florian, DF2ET

    Der käme als GPS Tracker in die Payload eines Stratosphärenballons.

  3. Ich würde daraus einen D-STAR-Hotspot bauen

    73 de DG5BE Holger

  4. Hallo,

    ich würde den RaPi lieber einen OV geben welcher sich um Nachwuchs für den Afu kümmert! Ein OM wie ich braucht keinen RaPi gewinnen! Wir haben genug geld. Deshalb gebe ich meine eMail auch nicht Preis!

    73 de D…..

  5. Michael mueller

    Einen remoteqth remoteserver daraus bauen 🙂

  6. Hauke Weiß

    Da ich neben dem Amateurfunk auch noch die Meerwasser-Aquaristik als Hobby betreibe, würde ich mir mit dem Raspberry eine Aquariumsteuerung bauen 😉

    vy 73 de DK4NB

  7. Steffan Jeschek

    Ich würde ihn für einen webSDR Server im Norden JO63HH, an der Müritz – Deutschlands größtem Binnensee nutzen und sofern es gut läuft einen Gateway draus machen!

  8. Ich würde als erstes meine FHEM Heimsteuerung auf der jetzigen Fritzbox ersetzen und FHEM auf dem Rasberry installieren. Weiter Ideen sind aber mit dem neuen 2er noch vorhanden.

    • Hi liebe OM’s und YL’s ,

      ich würde ihn auch für das APRS einsetzen. Oder eine Fernabschaltung für mein OV Telefon … 😉

      gruß aus dem Frankenland …

      73
      Frank

  9. Stefan DO5SB

    Mit APRS experimentieren

  10. Dann könnte ich endlich mit meinem Franzis Lernpaket „Raspberry Pi“ weiter machen. Mein alter Raspi ist nämlich gestorben… 🙁

  11. Einen HSMM-MESH Knoten bauen

  12. Rodjo HB9FUR

    Hallo alle zusamen
    Ich werde probieren eine kombination aus Winradio 303e und Raspberry zu realisieren
    Mny 73 aus CH
    Rodjo, HB9FUR

  13. Christian DC6CO

    Ich würde Ihn in meiner Abschlussarbeit zum staatl. geprüften Techniker zur Realisierung einer Brandmelde-Anlage mit webinterface nutzen

  14. Marco DO7NE

    HM schwierig. Mir Schwebt ein standalone Logrechner mit Internet und Digimode betrieb vor.

    73 de Marco,DO7NE

  15. Ich würde mir mit einem Raspberry endlich mal einen Server für OwnCloud aufsetzen. Es spricht ja viel dafür, seine Daten nicht auf amerikanischen Servern abzulegen.

  16. E-Peter Knopf

    Ich würde die Möglichkeiten dieses Geräts erforschen und experimentieren, um herauszufinden wofür ich es am besten verwende.
    🙂

  17. Ich würde mir diesen kleinen in ein Rechen zentrum stellen und ihn für Web Experimente nutzen..

  18. Jürgen, DO1JEH

    Ich betreibe bereits ein APRS-Igate auf einem Raspi (DO1JEH-10). Deshalb würde ich mit einem Zweiten versuchen mit SvxLink einen Echolink Einstieg zu realisieren.

  19. Ich würde mich an der Hausautomatisierung weiter versuchen bzw. in meinem Fall Wohnungsautomatisierung. Würde da gerne eine Webcam mit ein paar Sensoren und Aktoren einrichten.

  20. Ich würde damit meine Heimautomation ausbauen und einen Logserver für meine Heizung basteln.

  21. Ich plane gerade ein portables Opensource Gerät, dass mit dem Pi (oder stärker) betrieben werden soll. Akkuversorgung, 7“ Touchmonitor, DvbT Dongle und div. Schnittstellen sorgen dabei für max. Mobilität. Dokumentation wird gerade erstellt und demnächst veröffentlicht.

  22. Till, DK7TOR

    Ich würde meine Telexphone Mailbox umziehen lassen.

  23. Moin.

    Ich würde damit versuchen meine Robotik Experimente weiter auszubauen.

  24. Giuseppe DL5LB

    Ich würde die Möglichkeiten dieses Geräts für HAM Anwendungen Testen

  25. Oliver (OE7REH)

    Servus,

    ich würde mit APRS was machen. Inkl. Kartenansicht und Wetterdatenübertragung etc.

    73

  26. Erich OE3OSB

    … mit APRS experimentieren.
    Gruß Erich

  27. Das wäre dann der Startschuss endlich mal mit PSK31 anzufangen.

  28. Ich würde ihn wahrscheinlich für diverse Experimente hintereinander nutzen.
    Mein aktuelles Hauptziel wäre ein APRS-iGate, welches auf den APRS-Frequenzen im 2m-, 10m-, 20m- und 30m-Band empfängt.
    Eventuell auch mit Einspeisung der Daten meiner Wetterstation, sofern ich die Daten reinbekomme.

  29. Für das Wohnzimmer oder Schlafzimmer zum Streamen für VoD Dienste sowie um lokale Medien auf den Fernseher zu bekommen. (Mit Hilfe von Kodi ehemals XBMC)

    Ansonsten warten bis Windows 10 for IoT da ist und dann sehen was noch alles möglich ist, wenn endlich ein ordentliches Betriebssystem für den Raspberry verfügbar ist.

  30. Hallo User, HAM’s und Technik-Fans,
    Ich überlege an ein Alarmsystem für den Garten, der dann per Freifunk, ans Internet zur Übertragung, gekoppelt ist.

  31. Ich würde Ihn als sparsamen Server für „Owncloud“ und einen Caldav/Cardav Server verwenden, um unabhängig von unsicheren, öffentlichen Cloud- und Kalenderlösungen (wie Google 😉 ) zu sein.

  32. Einer Jugendgruppe spenden die damit etwas anfangen kann.

  33. Zur Zeit läuft hier ein PI als APRS Gateway wahrscheinlich würde ich noch ein bauen oder sogar mal was mit Echolink machen mal schauen.

  34. Hallo,

    Ich würde mit dem Raspberry PI 2 B mir selber programmieren beibringen, da mich das sehr interessiert und ich dieses Gerät dafür optimal finde.

  35. Ich würde mit diesem Gerät endlich anfangen meinen Rotor-Controller zu programmieren. Dafür braucht es Hardware die dafür geeignet ist. Ich habe bereits von vielen erfahren, dass das RP dafür besonders gut geeignet ist durch seine Leichtigkeit und Kompaktheit wäre es das passende Gerät für mich. Im Shack ist nur begrenzt Platz verfügbar und es wäre toll den Beam nicht nur manuell zu drehen sondern die Aufgabe an das kleine RP zu übergeben! 🙂

    Mit dem RP könnte man noch andere tolle Dinge anstellen, ich denke da an einen Sat-Tracker, einer einfachen Logbuch-Software, einer UTC Anzeige für das Shack, …. und und und.

    73Felix 🙂

  36. Thomas Wunsch

    Da ich gerade dabei bin für die AFU-Lizenz zu lernen wäre in diesem Bereich sicher Bedarf zum experimentieren und entwickeln. Würde mich darüber sehr freuen.
    73 de Thomas – DE3THW

  37. Ich würde mir einen dmr hotspot damit bauen. Vy 73 DO9TM

  38. Martin, OE6JXG

    HI,

    ich bräuchte ihn um einen Prototypen eines robusten, transportablen APRS-Repeaters für den Einsatz als erweiterbare Funkstrecke in der Höhlenrettung zu bauen. ( a la Google: „APRS-Cave“, nur kostengünstiger ..)

    73 & danke f.d Blog
    de oe6jxg

  39. Mit dem Raspberry Pi2 wüde ich meinen „alten“ 1er ersetzen. Auf dem läuft eine Haussteuerung und der ist mittlerweile richtig langsam geworden. Durch die mehreren Cores wäre der neue um einiges performanter.
    73 Bernd

  40. ich werde gern eine SDR empfänger basteln

  41. Als stolzer Gewinner würde ich sofort in die vielfältige „Raspberry Pi – Welt“ eintauchen und schauen, wie ich meinen Hauptrechner entlasten kann. Es würde ihm sicher gut tun, wenn er mal wieder ne Nacht durchschlafen könnte… Gruß Carsten

  42. Solar Betriebener stand alone PC am Campingplatz

  43. Da ich schon einige Erfahrung mit diesen kleinen Eierlegenden Wolllmilchsäuen habe, käme es auf einen Versuch an mit einem Rasperry wieder etwas zu konstruieren, was wahrscheinlich keiner gebraucht, aber zumindest wieder mal ein Boää Äh.. hervorruft.
    Man weiss ja nie was kommt…

  44. Würde den Pi zur Hausautomatisierung und Steuerung einsetzen wollen.

  45. Hallo Zusammen,

    wir vom Notfunk-Team Wuppertal würden eine Projekt-Idee dann wirklich starten:
    Wir wollen einen Notfunk-Koffer bauen, der sowohl ein Funkgerät, als auch einen Mini-PC enthält, um die Betriebsarten PSK31, SSTV, APRS und evtl. auch Winlink betreiben zu können.
    Sobald wir hier etwas konkreteres planen (auch wenn wir nicht gewinnen sollten), wird das auf der Webseite http://www.notfunk-w.de veröffentlicht.

    Gruß aus Wuppertal….

    Sebastian, DM1SW

  46. Raimund Donalies

    Ich würde mir ein Terminal für digitale Betriebsarten im Amateurfunk für Portabelbetrieb bauen und eine Steuerung für meinen FT817 sowie den AR8200.

  47. Ich werde mich an einer wspr Bake versuchen

  48. Angelika O.

    Ideen hab ich ja mehrere… 🙂
    Also wenn ich gewinnen sollte, möchte ich endlich meinem Yano-Geschichtenerzähler umbauen, ihn sozusagen „intelligent“ machen, mit Cameras und Gesichtserkennung und mehr, wobei mir das Thema ihn mit Siri koppeln zu können dabei auch im Kopf umschwirrt. Auf jeden Fall soll er andere Geschichten vorlesen, als er es jetzt macht.
    Auch für meinen Robsapien habe ich schon Ideen im Kopf die ich aber später erst in Angriff nehmen möchte. Ich würde mich riesig freuen, den Raspberry Pi 2 Model B mit meinem Experiment „YANO“ zum Leben zu erwecken.

  49. ich würde es verschenken und damit jemandem ne riesen Freude machen! was er damit macht, verstehe ich sowieso nicht – aber ich könnte mit dem Geschenk mal angeben 😀

  50. Kai Müller

    Ich würde mit dem Raspberry pi aktionen machen wie SSTV falls möglich, ansonsten nutzen für MS-DOS

  51. Ich würde prüfen ob unsere aprspi Software auch auf dem neuen pi problemlos läuft.

    aprspi ist ein komplett fertig konfiguriertes APRS IGate für den Raspi, gibts bei funkkiste.de

Kommentare sind geschlossen.

banner