Neuigkeiten

Zugang zum Packet Radio Digipeater auf dem Chaos Communication Congress via Internet

Momentan findet der 35. Chaos Communication Congress mit dem diesjährigen Motto “Refreshing Memories” statt. Unter den Teilnehmern sind auch zahlreiche Funkamateure und so war es für Lars Weiler (Dc4LW) und Gerrit Herzig (DH8GHH) naheliegend einen Packet Radio Digipeater auf dieser Veranstaltung in Betrieb zu nehmen.

Wer auf der Veranstaltung vor Ort ist, kann den Digipeater über VHF und UHF nutzen. Zusätzlich ist ein Zugriff über das Internet möglich. Dies gibt Funkamateuren überall auf der Welt die Möglichkeit diesen Digipeater zu nutzen.

Das bei Packet Radio verwendete Protokoll ist AX.25. Über AX.25 kann man sich zu Packet Radio Mailboxen verbinden, APRS nutzen und sogar TCP/IP Pakete tunneln um Netzwerkverbindungen herzustellen, wie wir sie aus Firmen- und Heimnetzwerken kennen.

Packet Radio Digipeater DF0CCC / Bild von Gerrit Herzig (DH8GHH)

Man kann nicht nur IP-Pakete in AX.25 Frames verpacken, auch der umgekehrte Weg ist durchaus interessant. Wenn man AX.25 via TCP/IP tunnelt, braucht man nur eine HAMNET oder Internetverbindung, um sich zu einem Packet-Radio Digipeater  zu verbinden. Da AX.25 direkt in den Linux-Kernel integriert ist, haben Distributionen wie Debian, Ubuntu oder Raspbian die nötige Unterstützung für AX.25 bereits ab Werk integriert. Um diese Unterstützung nutzbar zu machen, sind allerdings einige Softwarepakete notwendig. Mittels Paketmanager sollten also die folgenden Tools installiert werden.

sudo apt install ax25-apps ax25-tools socat

Zunächst wird ein AX.25 Port benötigt. Dieser wird in der Datei /etc/ax25/axports definiert. Diese Konfigurationsdatei ist empfindlich was Leerzeilen angeht. Die Zeile mit dem Portnamen axudp muss um das eigene Rufzeichen ergänzt und so in der Datei eingetragen und gespeichert werden.

# /etc/ax25/axports
#
# The format of this file is:
#
# name callsign speed paclen window description
#
axudp MYCALL-1 19200 256 2 axudp

Anschließend legt man sich die Datei /etc/ax25/ax25ipd-10092.conf mit folgenden Inhalt an.

socket udp 10092
mode tnc
mycall MYCALL # bitte eigenes Rufzeichen einsetzten
device /dev/ttyq0 # virtuelles serielles Terminal
speed 19200
loglevel 4
broadcast NODES
route DF0CCC-0 151.217.22.146 udp 10092 b

In der letzten Zeile wird die Route zu DF0CCC-0 definiert. Der Digipeater ist über das Internet unter der IP 151.217.22.146 zu erreichen.

In der Datei Datei /etc/ax25/ax25ipd-10092.conf ist in Zeile vier ein virtuelles serielles Terminal konfiguriert. Mit dem Tool socat lassen sich serielle Terminals netzwerfähig machen. Das folgende Script stammt aus dem Wiki des OEVSV; ich habe es nur geringfügig an meine Bedürfnisse angepasst und unter /etc/init.d/ax25_socat abgelegt.

#! /bin/sh
case "$1" in
start)
# create pseudo tty devices:
socat PIPE:/dev/ttyq0 PIPE:/dev/ptyq0 &
socat PTY,link=/dev/ttyq0 PTY,link=/dev/ptyq0 &
sleep 3

/usr/sbin/kissattach -l /dev/ptyq0 axudp
/usr/sbin/ax25ipd -d /dev/ttyq0 -c /etc/ax25/ax25ipd-10092.conf > /tmp/axip
exit 0
;;

stop)
killall -TERM ax25ipd
killall -TERM kissattach
killall -TERM socat
exit 0
;;

*)
echo "Usage: ax25 {start|stop}"
exit 0
;;

esac

exit 0

Das virtuelle serielle Terminal /dev/ttyq0 und der AX.25-Port mit dem Namen axudp kann nun mit dem folgenden Befehl gestartet werden.

sudo /etc/init.d/ax25_socat start

Wurde das Script erfolgreich ausgeführt, kommt die folgende Rückmeldung:

AX.25 port axudp bound to device ax0

Gestoppt wird das ganze mit dem Parameter stop.

sudo /etc/init.d/ax25_socat stop

Wenn alles korrekt eingerichtet und das ax0 Interface gestartet ist, kann man sich mit dem folgenden Befehl auf die Mailbox verbinden.

axcall axudp DF0CCC-0

War die Verbindung erfolgreich, wird man von der Mailbox begrüßt. Wer sich mit der Mailbox vertraut machen möchte, sollte mittels Tastendruck auf h und Enter die Hilfe aufrufen und studieren.

DF0CCC-0 │--------│
TNN V1.79 (Linux)
ChaosDigi 35C3 - Leipzig - JO62qm - Chaoswelle
      _________   ____ _____
     |___ / ___| / ___|___ /
       |_ \___ \| |     |_ \
      ___) |__) | |___ ___) |
     |____/____/ \____|____/
Packet Radio Digipeater @ 35C3 "Refreshing Memories"

Verbunden ueber den HamNET-Port

(H)ilfe (M)ailbox (A)ktuelles (CONV)ers

DM9KS-1 de DF0CCC (15:04)>
Hilfe fuer TNN
Programm-1.1 vom Mar 01 2000 by DL1XAO
TNN-Doku-Version 1.79 vom  12. Januar 2003   by NORD>

Folgende Befehle sind laut Dokumentation verfuegbar :

Befehl              Hilfe-Seiten         Befehl              Hilfe-Seiten
(A)KTUELL      (extern)  1               (BE)ACON                 1
(C)ONNECT                3               (CONV)ers               17
(CQ)                     4               (D)EST                   2
(DX)CLUSTER              1               (G)RAPH                  4
(H)ELP                   3               (HA)RDWARE               1
(I)NFO                   1               (L)INKS                  1
(L3)MHEARD               2               (M)AILBOX                1
(MAP)                    1               (MH)EARD                 3
(N)ODES                  3               (MSG)          (extern)  3
(N)ODES                  7               (P)ARAMETER              7
(PAC)SAT                 1               (PI)NG                   1
(PO)RT                   8               (Q)UIT                   1
(QTH)          (extern)  2               (R)OUTES                 5
(S)TAT                  19               (SAT)          (extern)  1
(SAV)ecall     (extern)  1               (SH)owcall     (extern)  2
(SO)FTWARE     (extern)  1               (TA)LK                   1
(TI)ME                   1               (TOP)          (extern)  5
(U)SER                  14               (V)ERSION                1

Externe Befehle sind nicht bei jedem Digi vorhanden !

Wenn du eine Amateurfunklizenz und einen Computer mit Linux in der Nähe hast, bist du eingeladen den Digipeater auf dem Congress aus der Ferne mitzubenutzen. Eine schöne Gelegenheit, um die Erinnerungen zum Thema Packet Radio wieder aufzufrischen. Der Zugriff auf das Packet Radio Netzwerk via Internet oder HAMNET hat zwar nicht den gleichen Charme wie damals als das PR-Netz noch gut ausgebaut war, aber zumindest ist die Technologie so weiterhin nutzbar.

7 Kommentare zu “Zugang zum Packet Radio Digipeater auf dem Chaos Communication Congress via Internet

  1. Pingback: Zugang zum Packet Radio Digipeater auf dem Chaos Communication Congress via Internet – dxradio.de

  2. Danke Silvio!

  3. DB0FC via IGATEB dann DF0CCC

  4. Hallo,

    sehr gut beschrieben und funktioniert bis zum …
    $ sudo /etc/init.d/ax25_socat start
    AX.25 port axudp bound to device ax0

    $ axcall axudp DF0CCC-0
    GW4PTS AX.25 Connect v1.11
    Trying…

    connect: Connection refused
    $

    Liegt wohl an meinen Rufzeichen?

  5. Hallo Sylvio, ich werde mich mal PR versuchen. Habe das vor 40 Jahren schon gemacht mit PC unter DOS. Seid kurzem habe ich ein Laptop mit Linux Ubuntu ausgestattet und beschäftige mich damit das gefällt mir bis jetzt ganz gut.
    73 und guten rutsch ins Jahr 2019
    Werner DL1BBG

  6. Moin,
    klappt auch wunderbar über das gute alte Flexnet und Paxon.

    73 Bernd DF9EU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*