Equipment

Gadget-Tipp: Powerpole zu USB – ein kleiner und nützlicher Spannungswandler

Dieser kleine Konverter aus China wandelt 12V Spannungen und smartphonefreundliche 5V um. Da ich als Funkamateur eigentlich immer eine 12V Spannungsquelle in Reichweite habe, kann ich mit dem Konverter mein Smartphone oder mein Tablet laden. Außerdem kann ich einen Raspberry Pi damit betreiben. Letzteres ist wiederum eine interessante Option für weitere Bastelprojekte.

Klar, als Funkamateur können wir sowas auch selbst bauen. Aber wohl nicht zu einem Preis von 2,45€ pro Stück, oder? Ja, inklusive Porto.

IMG_9037-s
Frisch ausgepackt und noch ohne Powerpoles.

Da ich inzwischen alles auf Powerpoles umgestellt habe, müssen hier natürlich auch welche ran. In Kombination mit meinem anderen Adaptern, kann ich nun also mein Smartphone so ziemlich überall laden.

IMG_9046-s
Hier mit frisch angecrimpten Powerpoles

Gekauft habe ich den Konverter über ebay bei einem Händler aus ShenZhen (China). Die Lieferzeit betrug um die fünf Wochen.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an Johnny, DO1JC. Er hatte mich im Januar auf den kleinen Spannungswandler aufmerksam gemacht und ich habe direkt zwei davon bestellt.. Inzwischen hat er auch in seinem Blog unter amateurfunk-blog.de über den Wandler berichtet.

Kennst du auch so kleine praktische Helfer für den Amateurfunk-Alltag? Dann würde ich mich freuen, wenn du deinen Tipp einsendest.

5 Kommentare zu “Gadget-Tipp: Powerpole zu USB – ein kleiner und nützlicher Spannungswandler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*